Wie schaffen es Marken, relevanten Content anzubieten?

Ergebnisse aus der Wave-Studie

 

Wer den Begriff „Content Marketing“ googelt, erhält ca. 361 Millionen Suchergebnisse. Wir leben in einer Zeit, in der jede Art von Content nur einen Klick entfernt ist. Serien können On-Demand bei Netflix, Amazon & Co. geschaut und Songs bei Spotify oder YouTube angehört werden. Marken bleibt nichts anderes übrig, als sich dem Wettbewerb um die Aufmerksamkeit des Konsumenten zu stellen.

Nur: Was genau ist es, das der Konsument von einer Marke erwartet? Wie lässt sich seine Aufmerksamkeit erregen? Antworten auf diese Fragen gibt die Social-Media-Studie „Wave 8 – The Language of Content“ der Media- und Marketingagentur Universal McCann (UM). Die Wave-Studienreihe erschien erstmals 2006 und ist heute die größte fortlaufende Social-Media-Studie weltweit. Sie enthält Daten für 65 Länder und repräsentiert knapp 1,3 Milliarden aktive Internetnutzer. Lesen Sie den gesamten Artikel unter folgendem Link.