Girls, Girls, Girls – Der Girls‘ Day zum zweiten Mal bei UM

Der Girls‘ Day bietet Mädchen die Möglichkeit, in Berufe zu schnuppern, an die sie so noch nicht gedacht haben. Seit 2001 haben bereits 1,5 Millionen Mädchen deutschlandweit an der Aktion teilgenommen. Wir als UM waren dieses Jahr erneut am Start. Fünf Schülerinnen der 9. Klassse haben uns besucht und den Arbeitsalltag in einer Mediaagentur kennengelernt. Unsere Trainee Jacqueline Roth hat den Girls‘ Day bei UM organisiert und die Nachwuchstalente den ganzen Tag begleitet.

 

Unter dem Motto „Wer kümmert sich eigentlich darum, dass Werbung die richtigen Menschen erreicht?“ haben wir uns dem Tag gewidmet. Tagtäglich begegnet jedem der Mädchen Werbung, ob auf dem Weg in die Schule, im Internet oder im TV. Aber gefragt hatte sich noch keine der Schülerinnen, wer die Werbung genau dort platziert. Dem sind wir auf den Grund gegangen, vor allem in Bezug auf Werbung in Social Media.

Angefangen bei der Zielgruppenanalyse und -definition haben wir gemeinsam eine Strategie entwickelt, wie wir die von uns definierte Zielgruppe über Social Media bestmöglich erreichen können. Mit diesem Wissen haben wir letztendlich die Kampagne für Facebook, Instagram und Snapchat aufgesetzt.

 

Neben der exemplarischen Social Media Kampagne schauten wir uns auch konkret an, welche Werbung den Schülerinnen auf Instagram und Co. dargeboten wurde – zum Erstaunen der Mädchen bekamen sie größtenteils relevante Werbung zu sehen und konnten sich dieses Phänomen nun selbst erklären. So bekamen wir letztendlich auch das Feedback, dass die Mädchen nun viel eher verstehen würden, warum sie bestimmte Werbung sehen, die ihr älterer Bruder beispielsweise nicht sehen wird.

 

Uns hat der Tag sehr viel Spaß gemacht. Daher freuen wir uns schon sehr auf das nächste Jahr!