UM @OMR2018

Das digitale Festival Online Marketing Rockstars war wieder der Hotspot des Jahres für Onliner und Marketeers. Über 40.000 Menschen haben die Messe besucht, 300 Aussteller ihre Leistungen vorgestellt und Scott Galloway hat mit seinen Vorhersagen für das kommende Jahr auf den Tisch gehauen.

 

Unsere Kollegen Anna, Ben, Christoph, Christian, Bastian und Daniel waren dabei. Sie nutzten die Chance, mehr über Trends und Entwicklungen im Digital Marketing zu erfahren, neue Kontakte zu schließen und mit bestehenden Partnern auf den Konzerten von Materia, Oli P und Deichkind Erfolge zu zelebrieren.

 

 

Ihre TOP 6 TAKEAWAYS:

 

  1. Philipp Westermeyer ist ein großartiger Host!
  2. AI und Machine Learning sind weiterhin beherrschende Themen, die alle besetzen wollen.
  3. 90 Prozent aller existierenden digitalen Daten sind in den letzten zwei Jahren entstanden.
  4. Minions können auch Müll entsorgen.
  5. Facebook sagt sorry!
  6. Scott Galloway zu zitieren ist ein gutes Intro für einen Termin mit Facebook.

 

Ihre TOP THEMEN:

 

AI und Machine Learning: Um es mit John McCarthy’s Worten zu sagen „As soon as it works no one will call it AI!“. Ziel ist es, Artificial Intelligence in den kommenden Jahren in jegliche Software zu integrieren, diese für Marketingaktivitäten und -messungen zu nutzen und so eine Grundlage zu schaffen, die für jegliche Entscheidungen innerhalb des Unternehmens dienen. Gleichzeitig macht es menschliches Wissen jedoch nicht obsolet, sondern fordert eine perfekte Symbiose und Aufgabenverteilung. Luisa Giani von Oracle hat hierzu einen kurzen Einblick innerhalb ihrer Masterclass gegeben und wie Daten und deren intelligente Nutzung hierbei helfen können.

 

Voice Control und Messenger Roboter: Chatbots sind tot – es leben Chatbots! So oder so ähnlich könnte das Motto der diesjährigen OMR zum Thema CRM lauten. Dabei läutete es von allen Ecken, man solle Chatbots nicht gänzlich begraben, sondern lediglich die Steuerung dieser überdenken. Das heißt im Konkreten, dass in Zukunft Chatbots durch Sprachsteuerung alleine zum Erfolg führen werden. Vor allem für Millennials stellen diese nämlich eine unkomplizierte Möglichkeit dar, Probleme in Sekundenschnelle und sehr bequem zu lösen oder auf spezielle Services oder Deals zurückgreifen zu können. Kleiner Wissenstest nebenbei: Wusstet Ihr, wann der erste Chatbot den Weg zum Konsumenten fand? 1966 entwickelte Joseph Weizenbaum ELIZA, der erste Chatbot, der die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine möglich machte! Naomi Makofsky und David Sneddon von Google stellten zur Konferenz am Freitag die erweiterte Form von ELIZA dar und wie diese durch schlaue Kooperationen wie bspw. mit Flixbus oder auch Car2Go dem Konsumenten die Verkehrsplanung erleichtern können und wie das Marketing der Zukunft aussehen wird.

 

Agiles Arbeiten & der Facebook Datenskandal: Wie können Unternehmen von Facebook und Co. lernen Agilität in die Unternehmenskultur zu integrieren und vor allem die Mitarbeiter dazu kriegen dies auch zu leben? Darüber sprach Mark Rabkin von Facebook und zeigte auf eine sehr persönliche Art und Weise welchen Herausforderungen es sich zu stellen gilt und wie durch agiles Arbeiten die größten Erfolge erzielt werden können. Hier könnt Ihr mehr zu Mark erfahren und wie Facebook sich in Zukunft aufstellen wird, um Datenskandale wie den aktuellen zu vermeiden

 

Ihre TOP SPEAKER:

 

Eines unserer persönlichen Highlights lieferte Philipp Westermeyer in seiner Keynote. Sein Vortrag über den „State of the German Internet“ hat unglaublich viel Spaß gemacht und ein spannendes Bild geliefert. Wir empfehlen das Video zu seinem Vortrags & seine Präsentation.

 

  • Der Wert aller deutschen börsennotierten Tech-Unternehmen wuchs von 48 (2017) auf 65 Milliarden (2018) US-Dollar.
  • Im gleichen Zeitraum steigerten Google, Apple, Facebook und Amazon (GAFA) ihre Bewertung um 500 Milliarden US-Dollar auf 2.400 Milliarden US-Dollar.

 

Scott Galloway’s Trendshow hat nicht nur bei uns für viel Gesprächsstoff gesorgt, sondern auch in der Fachpresse (WUV– & Meedia-Bericht). Zudem waren der ein oder andere offene Mund auf Seiten Facebooks & Co. garantiert. Mit seinen Vorhersagen hat er bereits letztes Jahr so manchen Treffer gelandet und ist wohl auch einer der größten Kritiker der Marketingbranche und ihren Entwicklungen. Schaut es Euch an, es lohnt sich definitiv – hier geht es zum Video!